fbpx

Kategorien

Bleibe auf dem neuesten Stand

Loading

Wie Du anfängst mit dem Herzen zu denken

Wir alle wünschen uns eine Welt, in der das WIR-Gefühl statt das ICH-Gefühl herrscht. Eine Welt in der wir erkennen, dass wir miteinander verbunden sind, dass wir zusammengehören und uns nicht getrennt voneinander fühlen. Doch das, was zum jetzigen Zeitpunkt noch regiert, ist das Getrennt-Sein-Gefühl oder auch das ICH-Denken.

Die spannende Frage ist: Wenn wir doch grundlegend alle miteinander verbunden sind und eins sind, wie kann es sein, dass wir uns dann getrennt voneinander fühlen? Manchmal sogar alleine fühlen? Wie ist das überhaupt möglich und vor allem wie ist es entstanden?

 

Wie alles begann…

Betrachten wir das ganze Mal aus einem anderen Blickwinkel oder aus einer anderen Ebene:

Du wurdest eines Tages als Mensch geboren. In Deinem menschlichen Körper wohnt Deine Seele, es ist das Zuhause Deiner Seele. Wenn Du jetzt einmal die geistige Ebene von oben, ausgedrückt durch Deine Seele und die materielle Ebene von unten, ausgedrückt durch Deinen Körper, verbindest, dann beginnt genau dort das Leben. 

Der menschliche Körper bringt den Ego-Verstand mit ins Spiel. Dieser Ego-Verstand ist es, der all Deine Gedanken produziert. Der Verstand kennt Dich in und auswendig, oftmals sogar besser als Du Dich selbst kennst, es kennt Deine Vergangenheit und alle Deine bisherigen Erfahrungen und Schmerzpunkte, es denkt immer auch an Deine fehlerhaften Überzeugungen und es weiß, welche Programme und Punkte es drücken muss, um Dich in die Irre zu führen und um Dich von Deinem Selbst, Deiner Seele wegzuführen. 

Auf der anderen Seite ist das Sprachrohr Deiner Seele Dein Herz. Wenn ich von dem Herzen spreche, dann meine ich damit nicht das physische Herz, also das Organ, sondern Dein Herzchakra, also das spirituelles Herz, welches im Bereich Deiner Brust sitzt. Es ist das Zentrum Deines Seins, des Bewusstseins. 

Deine Seele kennt Deinen Weg, sie kennt Deine Lebensaufgabe, sie kennt die Lektionen, die Du als Mensch hier erfahren möchtest und sie weist Dir immer den für dich richtigen und passenden Weg, um Dich zu entwickeln und um wachsen zu können. Dies tut sie durch die Kommunikation Deines Herzens, die wir auch die Intuition nennen. Sie umfasst eine Weisheit, die der Verstand niemals greifen kann oder greifen wird.

Als Deine Seele in den Körper gefunden hat, also der Tag Deiner Geburt, ab dem Zeitpunkt ist all das Wissen nicht mehr präsent. All das ist Dir nicht mehr bewusst. Dir ist nicht bewusst: Warum Du hier bist, wie Dein Weg aussieht, was Du lernen wolltest, usw. 

 

 

Es ist das Spiel des Lebens

Stell Dir das Leben an dieser Stelle tatsächlich wie ein Spiel vor. Es ist das Spiel zwischen Ego und Herz. Die Menschen verhalten sich heutzutage auf dieser Welt so, als hätten sie die Spielanleitung für dieses Spiel verloren. Was meine ich damit? Sie sind und sie handeln aus dem Ego heraus und denken nur an sich selbst. Der Mensch vergisst das Allerwichtigste in seinem Ego-Denken, nämlich die Menschlichkeit.

Und es ist Deine Aufgabe in diesem Spiel Dich selbst zu erkennen und Dir selbst bewusst zu werden. Wer bist Du in Wahrheit wirklich? Warum bist Du hier? Und es geht darum, Deinem Herzen zu folgen und ein WIR-Denken zu entwickeln. 

Es geht nicht um Deinen alleinigen Mehrwert, das ist absolutes Egodenken. Wenn Du Dich immer nur fragst, was Dein Vorteil aus einer Situation ist, dann lässt Du Dein Ego in diesem Spiel gewinnen. Du und Dein Vorteil sind nicht so wichtig, wie das große Ganze, das große Ganze ist ausschlaggebend. Das Beste für JEDEN herauszuholen, Dich da natürlich eingeschlossen.

Im Herzen zu sein und aus dem Herzen heraus zu denken, bedeutet, dass es nicht um Deinen alleinigen Mehrwert geht. Sondern dass Du Dir immer die Frage stellst: Was haben ALLE davon, und mich eingeschlossen? So fängst Du an ein WIR-Gefühl zu entwickeln. 

Und wenn Du das tust, dann belohnt Dich das Leben, denn Du hast an alle gedacht und vor allem so aus dem Herzen gedacht und nicht nur an Dich selbst.

 

 

In 3 Schritten zum Herzdenken

Egal, was Du im Leben machst, veranstaltest oder auch anbietest, versuche ab sofort das große Ganze im Blick zu haben. 

Ich möchte Dir jetzt drei ganz elementare Schritte an die Hand geben, wie Du ab sofort aus dem Herzen denkst. 

 

Schritt Nr. 1: Warum?

Der allererste und wichtigste Schritt überhaupt ist, Dich zu fragen: WARUM tust Du das, was Du tust?

Wenn Du Krankenschwester bist, WARUM bist Du KS geworden?

Wenn Du Therapeutin bist, WARUM hast Du diesen Beruf gewählt?

Wenn Du Lehrerin geworden bist, WARUM?

Finde Dein Warum in Deiner ganz individuellen Situation, das muss jetzt nicht zwingend Deinen Beruf betreffen. Aber oftmals ist es bei vielen Menschen der Knackpunkt. Dein WARUM ist Deine Motivation, Dein Antriebsmotor und am Ende des Tages Deine Vision. 

Und vor allem, wenn Du Dein WARUM für Dich nochmal formuliert hast, dann reflektiere und hinterfrage: Lebe ich mein WARUM zum aktuellen Zeitpunkt schon vollkommen aus? Oder gibt es hier Steigerungspotenzial?

 

Schritt Nr. 2: Mehrwert

Wenn Du Schritt Nr. 1 abgeschlossen hat, dann folgt der zweite Schritt: Was ist der Mehrwert davon für andere Menschen? Was biete ich dadurch anderen Menschen an? Was tue ich für sie?

Glaube mir, die Antworten auf diese Fragen können bahnbrechend sein. Und Du kannst Dir unfassbar vieler Dinge bewusst werden und auch nochmal Deinen eigenen Wert erkennen. 

 

Schritt Nr. 3: Umsetzung

Stell Dir folgende Fragen: Wie kann ich das WARUM sinnvoll umsetzen? Wie kann es in vollen Zügen umgesetzt werden? Was braucht es? Was wird benötigt? 

Das Angebot was Du zum Beispiel aktuell anbietest, macht das unter Berücksichtigung Deines WARUM überhaupt noch Sinn? Mit welcher Struktur kannst Dein WARUM für andere umsetzen? Was brauchen die Menschen, damit Du das WARUM erreichst und umsetzen kannst?

 

 

Mit dieser Herangehensweise hast Du sowohl Deine Mitmenschen als auch Dich selbst im Fokus. Das ist ein WIR-Denken, das ist Herzdenken. 

Und ich kann Dir wirklich sagen, es ist so ein geniales Gefühl, wenn Du so an die Dinge herangehst. Es ist ein Gefühl, als ob Dir auf einmal alle Antworten auf dem Silbertablett geliefert werden. Wenn Du aus dem Herzen denkst, dann hast Du die Antwort meist innerhalb weniger Sekunden parat. Die schießen Dir dann wie ein Geistesblitz ins Gedächtnis. Fühlen bedeutet unmittelbar wahrzunehmen und nicht durch die Sinnesorgane und nicht durch die Interpretation des Verstandes. Antworten aus dem Verstand zu finden kann so kräftezehrend und anstrengend sein und kann gefühlt ewig andauern. 

Der Unterschied liegt daran, dass das Herz tausend Mal schneller ist als der Verstand. Fakt ist: Die Antworten aus dem Herzen sind sowas von viel viel kreativer, einfallsreicher und vorteilhafter. Unglaublich!

Wichtig ist nun, genau diese Antworten des Herzens wieder zu erkennen und zu fühlen. Sie überhaupt erstmal bewusst wahrzunehmen. Und das geht wie alles andere immer nur durch Übung. Altbewährt und doch so wahr: Übung macht den Meister. 

Stelle Dir diese drei Schritte wie Stützräder vor. Sie sind ab sofort Deine Stützräder um mit dem Herzen zu denken. Und genauso wie beim Fahrrad fahren, kannst Du irgendwann auch ohne diese Stützräder aus dem Herzen denken, weil Du es dann verinnerlicht hast. 

Stell Dir eine Welt vor, in der jeder auch an den anderen denkt und sich jeder auch um andere kümmert. Eine Welt, in der wir alle auf unser Herz hören. Stell Dir vor, wie dadurch alle bei sich selbst angekommen sind, glücklich und zufrieden. Wie sieht die Welt wohl dann aus? Meinst Du nicht, es lohnt sich genau JETZT dafür loszugehen? 

Du kannst einen wesentlichen Unterschied machen. Indem Du ab heute aus dem Herzen denkst und ins Fühlen kommst. Nutze dafür Deinen persönlichen Wirkungskreis und glaube mir, es wird sich ganz schnell ausbreiten und weitere Menschen antickern. 

Wir sind alle im Herzen miteinander verbunden. Bist Du bereit genau das zu fühlen? 

Deine Melanie

Dieser Content könnte Dich interessieren:

 

Du hast einen Job, doch Dir fehlt die Sinnhaftigkeit und die Erfüllung dabei? Du fragst Dich, ob das schon alles gewesen ist, was Du erreichen kannst? Du hast eine innere Stimme in Dir, die Dir sagt, es ist noch mehr möglich?

Dann habe ich genau das Richtige für Dich!

Mach mit beim kostenlosen beruflichen Zufriedenheits-Check! Erfahre hier mehr!