FAQ

 

Wie nehme ich am besten Kontakt auf?

Kontaktiere mich gerne jederzeit über die Mobilnummer oder dem Kontaktformular.

Sollte ich mich in einem Termin befinden und nicht sofort verfügbar sein, hinterlasse mir bitte eine Nachricht mit Deinem Namen und Deiner Telefonnummer. Ich melde mich schnellstmöglich bei Dir zurück.

 

Was erwartet mich im ersten Telefonat?

Das erste kostenlose Telefonat dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Ich werde Dich bitten mir kurz Deine Situation zu schildern, damit ich sehen kann, wie ich Dich am besten unterstützen kann. 

Entscheidest Du Dich für eine gemeinsame Zusammenarbeit, besprechen wir das für Dich individuell passende Paket und vereinbaren einen Termin zur Startanalyse. 

 

Wer übernimmt die Kosten für meine Behandlungen?

Ich bin frei praktizierend nach dem Heilpraktikergesetz. 

Das bedeutet, dass die Kosten für meine Leistungen nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Meine Klienten und Klientinnen übernehmen ihre Kosten in der Regel selbst.

Die Zahlung erfolgt im Voraus, das heißt innerhalb von 48 Stunden nach Terminvereinbarung, per PayPal oder Überweisung. 

 

Was ist, wenn ich einen Termin nicht wahrnehmen kann?

Die Zeit für Deinen fest vereinbarten Termin ist exklusiv für Dich reserviert.

Falls Du diesen nicht in Anspruch nehmen kannst, bitte ich um rechtzeitige Nachricht.

Termine können bis 24 Stunden vorher kostenlos storniert oder verschoben werden – per Email, per SMS/WhatsApp-Nachricht, telefonisch oder Du hinterlässt mir eine Nachricht auf meiner Mailbox.

Andernfalls berechne ich ein Ausfallhonorar in voller Höhe. Der Ausfallbetrag ist sofort ohne Frist zahlbar.

 

Gibt es Nachlässe auf die Behandlungspreise?

Personen, die das ALG I oder Hartz 4 empfangen, sowie Schüler und Studenten erhalten mit entsprechendem Nachweis für meine Behandlungen einen Preisnachlass. Bitte spreche mich in unserem ersten Telefonat darauf an. 

 

Thema: HYPNOSE

 

Was kann ich mir unter Hypnose vorstellen?

Nun, ich nehme immer gerne ein bildhaftes Beispiel dafür:

Stell Dir vor, Du säßest in einem Theater. Die Vorstellung hat noch nicht begonnen und so beobachtest Du das Leben und Treiben rundherum. Deine Aufmerksamkeit ist noch nicht auf den Punkt gerichtet, sodass Du sehr viel wahrnehmen kannst. Die vielen Menschen, die Ausstattung des Theaters, die Sitznachbarn, ein paar Blicke ins Programmheft, gleichzeitig das Stimmen der Instrumente. Du weißt es ist Samstagabend, morgen früh kannst Du ausschlafen. Eine Vielzahl von Gedanken, Beobachtungen und Eindrücken.

Das Licht verdunkelt sich, der Vorhang hebt sich, das Stück beginnt und die Handlung fesselt Dich. So konzentriert sich Deine eben noch umherschweifende Aufmerksamkeit immer mehr auf die Handlung auf der Bühne, wobei gleichzeitig alles andere drumherum in absolute Gleichgültigkeit und Unwichtigkeit versinkt.

Während Du mit den Helden auf der Bühne leidest und hoffst, denkst Du nicht mehr an den Wochentag, nicht an das Essen nach der Vorstellung. Du vergisst buchstäblich, dass noch andere Menschen da sind und vergisst zeitweise sogar überhaupt im Theater zu sein. 

Erst wenn der Vorhang fällt und der Zuschauerraum hell wird, findest Du Dich im “Hier und Jetzt” wieder. 

 

Wer ist für die Hypnose geeignet?

Im Grunde ist jeder intelligente Mensch, der schlafen kann, auch zur Hypnose geeignet.

Es gibt wenige Beispiele, wo eine Hypnose nicht angemessen ist. 

Um dies abzuklären, biete ich Dir das kostenlose Kennenlerngespräch an. Vereinbare einfach einen unverbindlichen Termin. 

Menschen mit Hirnleistungsstörungen, z.B. bei Arteriosklerose der Hirngefäße oder  geistig kranke Menschen, eignen sich nicht zur Hypnose.

Besonders gut gelangen Menschen mit Phantasie, Kreativität, und Intelligenz in die Hypnose. Denn Hypnose ist immer eine eigene Leistung, die der Hypnotisierte vollbringt.

Nur wenn er es zulässt, gelingt die Hypnose.

 

Bin ich in der Hypnose “ganz weg“?

In der Hypnose hörst und empfindest Du alles, was geschieht.

Du kannst sogar ganz verschiedene Dinge denken. 

Auch wenn die Suggestibilität (Beeinflussbarkeit) in einer Hypnose erhöht ist, bleibt dabei das kritische Denkvermögen und das ethische Werturteil unverändert aufrechterhalten.

Dein Bewusstsein ist nicht ausgeschaltet, sondern nur “beruhigt”.

Es ist also nicht wie in einer Narkose, wo Du nichts mehr mitbekommst und das Denken ausgeschaltet ist. Du wirst auch nicht “bewusstlos”.

Du wirst Dich in den meisten Fällen auch nach der Hypnose an alles erinnern können, was geschehen ist. 

 

Ist die Hypnose gefährlich?

Dazu ein ganz klares N E I N !

Hypnose, von einem ausgebildeten Hypnosetherapeuten durchgeführt, hat keine Gefahren! 

Es ist ein ganz normaler Zustand, in dem Du zwischen Wachen und Schlafen bist.

Diesen Zustand erlebst Du beispielsweise morgens, wenn Du wach wirst und abends, wenn Du einschläfst. Somit ist er also nicht gefährlich. 

Dieser Zustand kann aber mittels der Hypnose absichtlich herbeigerufen werden. 

Allerdings können durch unsachgemäße Durchführung der Hypnose Störungen auftreten. Deshalb mein dringender Rat: Lasse Dich nie von einem Showhypnotiseur behandeln!

 

Wie sicher ist es, dass ich aus der Hypnose zurückkomme?

Die Hypnose ist ein Zustand zwischen Wachen und Schlafen.

Deshalb kommst Du immer aus der Hypnose zurück!

Sollte ich z.B. einen Herzinfarkt bekommen, während Du in der Hypnose bist, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Es kann sein, dass Du meine Stimme vermisst und sofort wach wirst. Oder aber Du fühlst Dich so wohl und sicher und bist so müde, dass die Hypnose in einen normalen Schlaf übergeht, aus dem Du dann frisch und erholt erwachst, wenn Du Dich regeneriert hast.

 

Wie ist der Ablauf einer Hypnose?

Einleitung in die Trance (körperlicher und geistiger Zustand der Entspannung)

Hauptteil: bestehende Verhaltensmuster werden umprogrammiert durch passende Suggestionen oder einem interaktiven Teil, bei dem Du während der Hypnose mit mir sprichst (je nach Anwendung)

Ausleitung: Zurückholen in die Gegenwart, vollständige Erholung

 

Wie gelange ich in eine Hypnose?

Du hörst einfach auf meine Stimme und folgst ihr.

Ich empfehle während der Hypnose die Augen zu schließen.

Du spürst schon bald eine wunderschöne Entspannung, eine tiefe Ruhe, die während der ganzen Hypnose immer deutlicher wird.

Du fühlst Dich dabei vollkommen wohl, sicher und geborgen und genießt diesen Zustand der Tiefenentspannung.