fbpx

Kategorien

Bleibe auf dem neuesten Stand

Loading

Der Mythos Hypnose und wie sie richtig funktioniert

Oft bekomme ich die Frage gestellt, ob jemand wirklich wie ein Schwein grunzen kann, wenn er hypnotisiert wird. Durch viele TV-Shows ist das Thema Hypnose zweigespalten worden, obwohl ihre Wirksamkeit sogar wissenschaftlich belegt und als therapeutisches Hilfsmittel anerkannt ist. 

Selbstverständlich gibt es diese Shows mit all ihren ungewöhnlichen und aus meiner Sicht makaberen Ausführungen. Doch mit einer professionellen Hypnose hat dies wenig zutun. 

 

Hypnose ist ungefährlich

Eins möchte ich vorweg nehmen: Hypnose ist ungefährlich! 

Eine von einem ausgebildeten Hypnosetherapeuten durchgeführte Hypnose hat keine Gefahren! Es ist ein ganz normaler Zustand, in dem Du zwischen Wachen und Schlafen bist. Diesen Zustand erlebst Du beispielsweise morgens, wenn Du wach wirst und abends, wenn Du einschläfst. Wie Du siehst: Ein natürlicher Zustand, der nicht gefährlich ist.

In diesem Zustand ist Dein Verstand kaum aktiv und Dein Unterbewusstsein hochgradig präsent. Und genau diesen Zustand solltest Du Dir positiv zunutze machen! Warum?

 

 

Dein Unterbewusstsein steuert 95% Deines Lebens

Die einfachste Weise das Unterbewusstsein zu erklären geht anhand eines Eisbergs. Die Spitze des Eisbergs ragt aus dem Wasser, das sind die 5 Prozent Deines Bewusstseins. Sie beinhalten neue Erfahrungen die Du machst, Deine Lernprozesse, Deine täglichen Aufgaben und die bewusste Wahrnehmung. 

Der größte Teil des Eisbergs befindet sich unterhalb der Wasseroberfläche. Das sind die 95% die Dein Leben steuern, ob Du möchtest oder nicht. Diese 95% Unterbewusstes sind Routinen, Deine Überzeugungen, Deine Werte, Deine Denkmuster, Programme, Deine Glaubenssätze und Deine Blockaden. 

Nun stell Dir vor, Du hast ein Ziel. Sagen wir Du möchtest mit dem Rauchen aufhören. Du triffst diese Entscheidung. Doch nach kurzer Zeit merkst Du, Du hältst es nicht durch. Alle Versuche das Rauchen aufzugeben sind gescheitert. Die interessante Frage ist: Wieso ist das so?

An dieser Stelle kommt Dein Unterbewusstsein ins Spiel. Mit dem Rauchen verbindest Du eventuell etwas, was Dir nicht bewusst ist. Vielleicht hängt ein Glaubenssatz daran. Wahrscheinlich ist es aber auch, dass Dich etwas blockiert mit dem Rauchen aufzuhören.

Mit Hilfe der Hypnose wird absichtlich der Zustand hergestellt, indem Dein Unterbewusstsein voll präsent und aktiv ist.

Als Hypnosetherapeutin suggeriere ich Deinem Unterbewusstsein Deine Wünsche, Deine Ziele, das wobei es Dich ab sofort unterstützen soll. 

Das bedeutet im Endeffekt Du hast keine Power von 5% mit denen Du losziehst zu Deinem Ziel, sondern Du bekommst die volle Unterstützung Deines Unterbewusstseins von 95% obendrauf.

Wie wahrscheinlich ist es nun, dass Du Dein Ziel erreichst?

 

 

Hypnose ist wie ein Theaterstück

Es kursieren die wildesten Gerüchte und Fantasien was die Hypnose in Wirklichkeit ist und wie sie funktioniert. Ich nehme immer gerne ein bildhaftes Beispiel dafür:

Stell Dir vor, Du sitzt in einem Theater. Die Vorstellung hat noch nicht begonnen und Du beobachtest das Leben und Treiben rundherum. Deine Aufmerksamkeit ist noch nicht auf den Punkt gerichtet, sodass Du sehr viel wahrnehmen kannst. Die vielen Menschen, die Ausstattung des Theaters, die Sitznachbarn, ein paar Blicke ins Programmheft, gleichzeitig das Stimmen der Instrumente. Du weißt es ist Samstagabend, morgen früh kannst Du ausschlafen. Eine Vielzahl von Gedanken, Beobachtungen und Eindrücken.

Das Licht verdunkelt sich, der Vorhang hebt sich, das Stück beginnt und die Handlung fesselt Dich. So konzentriert sich Deine eben noch umherschweifende Aufmerksamkeit immer mehr auf die Handlung auf der Bühne, wobei gleichzeitig alles andere drumherum in absolute Gleichgültigkeit und Unwichtigkeit versinkt.

Während Du mit den Helden auf der Bühne leidest und hoffst, denkst Du nicht mehr an den Wochentag, nicht an das Essen nach der Vorstellung. Du vergisst buchstäblich, dass noch andere Menschen da sind und vergisst zeitweise sogar überhaupt im Theater zu sein.

Erst wenn der Vorhang fällt und der Zuschauerraum hell wird, findest Du Dich im “Hier und Jetzt” wieder.

In der Hypnose hörst und empfindest Du alles, was geschieht.

Du kannst sogar ganz verschiedene Dinge denken.

Dein Bewusstsein ist nicht ausgeschaltet, sondern nur “beruhigt”.

Es ist also nicht wie in einer Narkose, wo Du nichts mehr mitbekommst und das Denken ausgeschaltet ist. Du wirst auch nicht “bewusstlos”.

Du wirst Dich in den meisten Fällen auch nach der Hypnose an alles erinnern können, was geschehen ist.

 

 

Wo wird Hypnose eingesetzt?

Die Hypnose kann in vielerlei Situationen und bei vielen Veränderungsprozessen eingesetzt werden. Hier eine kleine Auswahl:

Rauchentwöhnung

Gewichtsabnahme

Schlafstörungen reduzieren

Innere Blockaden lösen

Stress & Burnout lindern

Tiefenentspannung

Selbstliebe & Selbstbewusstsein steigern

Perfektionismus ablegen

Existenzangst minimieren

Lampenfieber besiegen

Trennung überwinden

u.v.m

 

Professionelle und effektive Behandlungsmethode

Ich kann Dir die Hypnose als Behandlungsmethode wirklich nur ans Herz liegen. Die Veränderungen in kürzester Zeit sind wirklich erstaunlich. Immer wieder erlebe ich mit meinen Klienten dieses Phänomen: Sie versuchen seit Wochen und Monaten abzunehmen, mit dem Rauchen aufzuhören, sich zu entspannen und es gelingt ihnen einfach nicht, egal was sie versuchen und unternehmen. Erst nach der Hypnose, nachdem auch das Unterbewusstsein aktiviert und entsprechend auf das Ziel ausgerichtet wurde, erreichen sie ihre Ziele und das dazu noch mit vollkommener Leichtigkeit. 

Ist das nicht genial?

 

Deine Melanie

 

Du möchtest Hypnose als Veränderungsturbo nutzen?

Dann nimm gerne mit mir Kontakt auf und lass uns gemeinsam Deine Situation besprechen.